Turnieranmeldung:  
Montecristo Cup La Casa del Habanos

Anmeldeschluss Montag : 28.09.2020 18:00

Dieter Korb of Bizshiert 23.09.2020

Mensday-Ausflug 2020

 

Die „drey scheenste Dääg“ das sind für die Mensdaygolfer die Tage des Jahresausflugs.

Im Dinner for one heißt es immer „The same procedure as every year“, dem wurde nur für Freitag und Samstag Rechnung getragen. Die Anreise führte uns diesmal auf den Golfplatz in Überlingen Owingen. An den Reaktionen der Teilnehmer war diese Variante gelungen. So spielten wir das erste Mal an drei Tagen auf drei verschiedenen Plätzen.

 

Stimmung und Wetter waren bestens. 38 Golfer genossen das Golfspiel, das Essen und die gemütliche Atmosphäre. Einige Teilnehmer spielten am Donnerstag noch Qualifikationsturniere für die AK 65 und fuhren an diesem Tag nahezu 500 km. Tolles Engagement für das DTGR und den Mensday. Unser Bus-Sponsor Werni konnte dieses Mal nicht selbst am Steuer sitzen. Dafür vertrat ihn die charmante Christine mit viel fahrerischem Können und freundlichem Wesen.

 

Golfplätze und Hotel waren bestens. Einzig die Spielergebnisse blieben - bei manchen - so hinter den Erwartungen zurück. Die Sieger der Brutto- und Nettowertung, sowie die Gewinner der Sonderpreise nahmen die Preise strahlend entgegen.

 

Allen die zu dem Gelingen des Ausflugs beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.

Unsere Sponsoren sind die Würze in unserer Mensdaysuppe.

 

Am Freitagabend wurde auch über den Mensday diskutiert. Nach dem Motto „das einzige Beständige ist der Wandel“ wurde u.a. über den Ausflug gesprochen. Es gab verschiedene Ideen, schließlich zog das Argument drei Plätze ohne Hotelwechsel zu spielen am besten. Auch spricht die Anzahl der Zimmer und der freundliche Service für das fürstliche Golf Resort.

2021 findet der Mensdayausflug vom 23. – 25. September statt. Es sind 37 Zimmer reserviert. Bitte schon jetzt im Terminkalender vormerken. Nach den guten Erfahrungen, einen anderen Platz auf der Hinfahrt zu spielen, wird nach einer passenden Gelegenheit gesucht. Im Blickwinkel ist die Golfanlage Ravensburg, Hofgut Okatreute 88213 Ravensburg. Von dort sind es etwa 35 Minuten Fahrzeit bis Bad Waldsee.

 

Der Bericht endet mit dem Wunsch, 2021 wieder unter normalen Bedingungen, mit offenen Grenzen, Golfspielen und Reisen zu können. Möge die Zuversicht siegen.

 

HSt

Golf + Fun Trophy III

 

Dieter Fischer und Oliver Meier luden zum dritten Turnier ihrer Golfserie ein – und 52 Men antworteten positiv und schlugen bei besten Bedingungen und hochsommerlichen Temperaturen am Quellenhof auf. Wie angekündigt schlugen wir von Tee 1 und Tee 10 und konnten daher die Dauer des Turniers deutlich verkürzen. Danke für das Arrangement geht an das Management der Wolters Sportanlagen.

 

Nach Spielende und bevor die Ergebnisse verkündet wurden wurde die Zeit mit einem gemeinsamen Essen überbrückt. Der große Salatteller und insbesondere das leckere Roastbeef mit knusprigen Bratkartoffeln und Remoulade Sauce mundete offensichtlich allen. Einstimmige Meinung, erstens das kann man wiedermachen, zweitens, mindestens so gut wie das BBQ, drittens ein ganz großes Kompliment an den Koch und an das aufmerksame Serviceteam, Anja und Stefan.

 

Die beiden Sponsoren hatten wie angekündigt eine spezielle Wertung ausgedacht, die ein wenig aufwendiger bei der Auswertung war. Dank Alejandro und unserem Siggi Habeck wurde auch das erfolgreich geschafft.

 

Aber bevor die Ergebnisse verkündet wurden ergriff unser sichtlich zufriedener Capitaine Hubert Steiert das Wort. Er informierte zuerst alle über das erfolgreiche Auftreten der Mensday Golfer bei der Clubmeisterschaft: Pius Wittwer wurde Vizemeister, Willy Schneider dritter – und dies bei deutlich jüngerer und zahlreicher Konkurrenz. Danach präsentierte er nochmals die neue Mensday Cap (wirklich schön!), wies auf den bevorstehenden Jahresausflug einschließlich dem Spiel in Überlingen-Owingen hin, und dankte den beiden Sponsoren für ihre Unterstützung und ihren Einfallsreichtum.

 

Doch bevor Dieter und Oliver die Ergebnisse verkünden konnten, durften sich sechs Mann über je €25 aus dem Birdiepool freuen.  Ja, erstaunlicherweise gab es trotz sehr guten äußerlichen Bedingungen nur sechs Birdies.

 

Den nearest to the Pin gewann JM Neuschwanger mit hervorragenden 90cm, den nearest to the bottle Ernst Wyman mit gleichfalls unglaublichen 1,37m. Tolle Ergebnisse in der Tat – und gut das Ernst nicht die Bottle getroffen hat…

 

Nun zur Siegerehrung: Pius gewann die Bruttowertung vor Ekkehard Nickel; Richard Zink mit 41 Punkten die Nettowertung vor Rolf Bär. Ich möchte aber noch erwähnen, dass die Feinheiten der Wertung nicht von allen verstanden wurden (gemäß Dieter hatte sogar PC Caddie Schwierigkeiten mit der Auswertung – egal, den Siegern war es Recht).

 

Daneben gab es noch Gesamtwertungen für die Turnierserie. Hier gewann Jean-Marie Neuschwanger die Brutto Wertung mit 80 Punkten und Kurt Tinner die Netto Wertung mit 106 Pinkten.

 

Da unser Jahresausflug Ende nächster Woche stattfindet wird es nächste Woche (leider) keine Mensday Runde in Bamlach geben.

 

RZ

3. Garage Schmid Turnier, Spielbericht vom 2. September 2020

 

 

Der Wettergott war gnädig gestimmt und bescherte uns, nach ausgiebigen Regenfällen einen weiteren wunderschönen Sommertag. 59 Men’s kämpften auf dem Quellenhof um die begehrten Preise von Werner Schmid. Zum legendären Nachtessen im Anschluss an das letzte Turnier der Garage Schmid Serie vom 14. Oktober sind alle Teilnehmer von mindes-tens einer Runde der Serie eingeladen. Entsprechende Anmeldungen werden zu gegebener Zeit via Doodle erbeten.

 

Um 18.30 Uhr schritt unser Captain zur Preisverleihung. Drei Nettopreise wurden vom Sponsor ausgelobt und persönlich verteilt.

 

  1. Rang               Richard Zink               38 Nettopunkte

  2. Rang               Max Christen             38 Nettopunkte

  3. Rang               Ricardo Bran              36 Nettopunkte

 

Aus dem Birdiepool kamen aufgerundet EUR 180.00 zur Auszahlung. Ricardo Bran, Jean-Marie Neuschwanger, Marco Humbel, Dieter Fischer, Rolf Schwer, Hubert Steiert, Peter Fräulin, Othmar Müller und Rolf Bär besserten mit je EUR 20.00 die Haushaltskasse auf.

 

Den longest Drive feuerte Ekkehard Nickel und nearest to the pin landete der Ball von Mohamed Chraibi.

 

Im Rahmen der Preisverleihung wurde die wertvolle Arbeit von Siegfried «Siggi» Habeck gewürdigt und mit grossem Applaus verdankt.

 

Ausblick:

 

Das nächste Turnier der Serie «Golf & Fun Trophy» findet entgegen dem offiziellen Pro-gramm nicht auf dem Kappellenberg, sondern auf dem Quellenhof statt. Der Grund für diese Verschiebung ist die Möglichkeit von Loch 1 und Loch 10 gleichzeitig zu starten.

 

Der Jahresausflug ist mit 40 Teilnehmern ausgebucht. Hubert Steiert reserviert am Donnerstag, 17. September beim GC Owingen die Startzeiten ab ca. 11.30 Uhr. Freitag und Samstag wird in Bad Waldsee gespielt.

 

CL

Oliver Meier.jpg