Mensday  Staff

 

Hubert Steiert, Captain 

Pius Wittwer, Vize-Captain

Kurt Tinner, Matchplay/Kasse

Bruno Theiler, Winter-Eclectic

 

Rolf Scheuble, Revision/Kasse

Bruno Baumann,  Homepage

Die Mensday Golfer treffen sich jeweils am Mittwoch. Details siehe Mensday Golf Kalender.

 

Teilnehmer: Herren ab 25 Jahren mit Mindest-Handicap 36

 

Startzeit : Bis ca. 40 Mitspieler um 11:30  und bei mehr Mitspieler wird auf dem Quellenhof und in

Hombourg auf dem Tee 1 und Tee 10 um 12:00 Uhr gleichzeitig gestartet.

 

Nenngeld: 15.- €. Bei Abmeldung oder nicht Antreten zum Turnier ohne triftigen Grund ist ein «No show fee» von  20.- € zu Handen Kasse zu entrichten. Der Captain muss am Turniertag 

zwingend bis spätestens 12: 00 Uhr über den Grund des nicht Antretens per SMS oder Mail informiert werden, sonst werden die < No show fee > automatisch fällig.

 

Birdiepool: Jeder Teilnehmer nimmt am Birdiepool teil (3 Euro). Die Ausschüttung erfolgt während der Siegerehrung unter denjenigen die ein Birdie gespielt haben. Spielt ein Spieler mehrere Birdies, erhält dieser nicht mehr als bei einem Birdie. Hingegen wird bei einem Eagle der Betrag von 2 Birdies ausbezahlt. Sollte ein Teilnehmer nicht anwesend sein, geht sein Anteil in die gemeinsame Kasse.

 

Handy: Das Telefonieren mit dem Handy während der Turnierrunde wird mit 10.- € zu Gunsten der Mannschaftskasse geahndet. (ausgenommen Notfälle).

 

Etikette: Das Werfen von Hölzern, Eisen und Putter während der Runde wird mit 10.- € zu Gunsten Mannschaftskasse geahndet.

 

Flightführer:  Jedes Flight hat einen Flightführer, welcher für das Spieltempo und die Einhaltung der Etikette des ganzen Flights verantwortlich ist. Der Flightführer ist immer derjenige Spieler im Flight mit dem tiefsten Handicap.

 

Zwei wichtige Aufgaben des Flightführers

 

1. Einhaltung des Spieltempos

Der Abstand zum vorderen Flight darf nicht mehr als 1,5 Bahnen betragen.

Beispiel:

Wenn Flight A bei Bahn 13 abschlägt, dann darf das vordere Flight nicht weiter als im Annäherungsbereich zu Green 14 stehen. Beträgt der Abstand mehr als 1 1/2 Bahnen, so muss der Flightführer dafür sorgen, dass der Abstand unverzüglich verkleinert wird. Im Notfall auch durch Auslassen einer Bahn.

Die auf der Scorekarte aufgedruckte Durchgangszeit darf nicht überschritten werden.

Nichteinhalten des Spieltempos führt zur Ermahnung, dann zu 2 Straffpunkten, danach zur Disqualifikation.

 

2. Einhalten der Etikette

Der Flightführer kennt sich, wie alle Golfer, in allen Belangen der Etikette und der Regeln aus. Er ist verpflichtet, sein Flight auf jeden Verstoss gegen die Etikette aufmerksam zu machen. Bei Nichtbeachtung seiner Anweisung muss er dies dem Captain melden, welcher dann über Sanktionen entscheidet.

 

Jahreslochspiel (Matchplay): Von Anfang Mai bis Ende September, Kosten: 10.- € . Unter den besten Vier wird die Gesamtsumme ausgeschüttet.

 

Jahresausflug: Jeweils im Herbst.

 

Eclectic*: Während der Winterpause treffen wir uns ebenfalls Mittwochs und spielen ab 11:45 Uhr unser Wintereclectic. Nach dem Spiel treffen wir uns dann im Clubhaus.

 

*Eclectic ist eine Spielform über mindestens 2 oder mehr Runden. Der Spieler kann jeweils für jedes Loch das beste Resultat notieren, das er auf den 2 oder mehr Runden gespielt hat.

Kontaktieren Sie uns...